Logo
Los
Es wurden keine Produkte gefunden.
Produktvorschläge:
Close
 
 

Natur und Kultur

Preis: 29,80 Euro inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand

St. Blasius von Zähringen

Artikelnr.: 978-3-935737-03-6

Lieferbar in 2-3 Tagen

Menge:

Beschreibung

In den Forschungen über "Die Zähringer" rückte seit dem ausgehenden 20. Jahrhundert der Aspekt "Kirche" mehr und mehr in das Blickfeld. Das Dorf zwischen der Burg der Adelsfamilie und der von ihr gegründeten Stadt Freiburg erlebte seit dem 12. Jahrhundert drei aufeinander folgende Kirchenbauten, in denen sich eine Pfarrgemeinde fand. Etwa um 1600 etablierte sich der hl. Blasius als Kirchenpatron, unter dessen Namen und Schutz sich die Pfarrei entwickelte. Neben der Dokumentierung der Baugeschichte und der liturgischen sowie ökonomischen Ausstattung der jeweiligen Pfarrkirche werden in diesem Buch die Seelsorger vorgestellt, die ihren Dienst im Gotteshaus und für die Pfarrgemeinde erbrachten. Gezeigt werden auch die Menschen, die eine Gemeinde bilden, in ihrem weltlichen und kirchlichen Alltag: Wovon sie lebten und woran sie starben, wie sie unter Missernten und Kriegen litten, wie sie mit Fremden, Behinderten, Wohnungslosen umgingen, wie sie Gottesdienst feierten, Arme unterstützten, das Gedächtnis ihrer Verstorbenen lebendig hielten. Da Zähringen bis weit in das 19. Jahrhundert hinein katholisch war, ist die Geschichte der Pfarrgemeinde zugleich die der politischen Gemeinde, ohne jedoch eine Ortschronik ersetzen zu können. Aber die Einblicke in das soziale Gefüge, in die Milieu- und Frömmigkeitsgeschichte, in Bräuche und Vereinswesen sind über den lokalen kirchenhistorischen Rahmen hinaus für die Entwicklung im Dorf und später Stadtteil Zähringen von hohem Interesse. Insofern möchte diese Veröffentlichung jedem in Zähringen Wohnenden das Ureigene einer Tradition, in der er seinen Platz hat, vor Augen führen. Zugleich versteht sich die Rekonstruktion und Beschreibung des Weges einer ländlichen Pfarrgemeinde im Breisgau durch die Jahrhunderte auf der Grundlage der archivalischen Quellen als Beitrag zur kirchlichen Landesgeschichte.

17 cm x 24,4 cm, ca. 480 Seiten, gebunden